Als krasser Außenseiter zum Derby nach Weingarten

Die Karten sind klar verteilt, die Kräfteverhältnisse offensichtlich:
Wenn unser VfK am kommenden Samstag beim SV Weingarten antritt, sind die Hausherren haushoher Favorit.

Für den SV Germania 04 Weingarten steht bereits der letzte Heimkampf der laufenden Bundesliga-Hauptrunde bevor. Im badisch-pfälzischen Derby ist der  Mannschaft um Chef-Coach Frank Heinzelbecker gegen den Aufsteiger VfK 07 Schifferstadt die Endrundenteilnahme nicht mehr zu nehmen. Mehr noch: Nach Weingartens Sieg gegen Spitzenreiter Nendingen zählen die Nordbadener zum ganz engen Favoritenkreis in Sachen Mannschaftsmeisterschaft.
Kampfbeginn ist um 19:30 Uhr in der Mineralix-Arena.

Die VfKler gehen mit viel Schwung in die letzten drei Begegnungen ihrer ersten Bundesligasaison. Nach dem überraschenden Erfolg von Triberg in Adelhausen ist die Endrundenteilnahme zwar auch rechnerisch nicht mehr zu erreichen, ein Motivationsverlust sieht Trainer Markus Scherer indes nicht. „Wir wollen uns in Weingarten gut präsentieren“ bekundet der Coach und erinnert an das erste Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten, als sich seine Schützlinge  in der Hinrunde beim 14:22  sehr achtbar aus der Affäre zogen.

„Die Brisanz liegt auf einigen Einzelduellen“ erklärt Markus Scherer mit Blick auf das Duell des jungen Arkadi Kulynycz, der erneut auf seinen „Mentor“ Adam Juretzko treffen wird, gegen den er im Hinkampf klar mit 0:9 unterlegen war. „Er hatte zuviel Respekt“ erklärte damals der 42jährige Juretzko, der im hohen Ringeralter immer noch absolute Spitzenklasse verkörpert.

„Jeder Kampf bringt gerade die Jungen weiter“ verweist Markus Scherer auf seine 18jährigen Youngsters wie Denis Kudla oder Etkar Sever, denen in Weingarten wieder heiße Mattengefechte bevor stehen.

„In Weingarten gut aussehen und dann mit unseren Fans gegen Schriesheim und Triberg einen gelungenen Saisonabschluss feiern“ nennt Trainer Markus Scherer die Zielsetzung für den Saisonschlussspurt.

Auf geht`s VfK !

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto