Aus der Traum

Der VfK hat die Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Ringer verpasst und muss ab dem 21. November in die Abstiegsrunde. Die Staffel um das Trainerduo Markus Scherer und Erol Bayram verlor am Samstagabend gegen die RWG Mömbris-Königshofen mit 12:14 und wird damit die reguläre Punkterunde in der Nordgruppe als Tabellenfünfter beenden.

Die Abstiegsrunde beginnt für die VfKler mit einem Auswärtskampf beim Süd-Sechsten KSV Schriesheim. Erster Heimkampf ist dann eine Woche später (voraussichtlich gegen den TuS Adelhausen). Am 5. Dezember kommt Schriesheim zum Derby und eine Woche später erfolgt der Saisonabschluss beim Fünften der Südgruppe.

Den bisherigen Saisonverlauf kann man aus VfK-Sicht getrost mit dem Satz „Erst kein Glück, dann kam noch Pech dazu“ zusammenfassen. Wurden die Scherer/Bayram Schützlinge vor allem in der Hinrunde nicht eben durch die Entscheidungen der Unparteiischen bevorzugt, kam im Saisonfinale auch noch Verletzungspech hinzu. Taymuraz Friev, Siegringer in der mittleren Freistilklasse, musste weiterhin  verletzungsbedingt pausieren – sein Ausfall war letztlich nicht zu kompensieren.

Das VfK-Trainerduo reagierte auf den Ausfall des Spaniers und wählte eine riskante Aufstellung. Frank Chamizo und Miroslav Kirov rückten jeweils eine Gewichtsklasse hoch, Vladislav Wagner rückte ins Team. Im Schwergewicht erhielt der junge, gelernte Freistiler Murad Gadjimuradov den Vorzug vor Ralf Böhringer, wurde indes nach knapp zwei Minuten schon geschultert.

Am Ende fehlten den VfKlern wieder einmal die Winzigkeit von zwei Mannschaftspunkten. Und mit Blick auf die Einzelergebnisse wird das ganze Dilemma des VfK-Kaders offensichtlich: Wie schon im Vorkampf gewannen die VfKler sechs der zehn Kämpfe – aber die Hypothek, in zwei Gewichtsklassen den Maximalwert von vier Mannschaftspunkten abzugeben, wiegt einfach zu schwer.

VFK 07 Schifferstadt  (Verein)
12
RWG Mömbris/Königshofen
14
Wettkampfstätte Wilfried Dietrich Halle, Schifferstadt
Kampfrichter: Ralf Schneider
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 Marvin Scherer Anders Rönningen 0:3 PS 0:13 06:00
Freistil 61 Levan Metreveli Adrian Hajduk 1:0 PS 3:2 06:00
Gr.-röm. 66A Shmagi Bolkvadze Konstantin Stas 2:0 PS 3:0 06:00
Freistil 66B Vladislav Wagner Alejandro Valdes Tobier 0:4 TÜ 0:16 00:47
Gr.-röm. 75A Peter Sevciuc Cristian Fetzer 2:0 PS 3:0 06:00
Freistil 75B Frank Chamizo Marques Kubilay Cakici 4:0 16:1 03:43
Gr.-röm. 86A Denis Kudla Jim Petterson 2:0 PS 4:0 06:00
Freistil 86B Miroslav Kirov Peter Weisenberger 0:3 PS 1:9 06:00
Gr.-röm. 98 Etka Sever Martin Otto 1:0 PS 3:1 06:00
Freistil 130 Murad Gadjimuradov Robin Ferdinand 0:4 SS 0:12 01:57

 

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto