Denis Kudla schafft Olympia-Qualifikation

Was für ein Erfolg, was für eine Meisterleistung: Denis Kudla hat beim letzten Qulifikationsturnier für die Olympischen Spiele in Rio das Finale erreicht und damit das Ticket für den Deutschen Ringer Bund gebucht. Bemerkenswert: Den alles entscheidenden Kampf bestritt der 21 jährige VfKler in der Hölle von Istanbul gegen den Lokalmatadoren Metehan Basar.

Denis startete mit einem 2:0 Arbeitssieg gegen den Italiener Fabio Parisi in das dritte und letzte Qualifikationsturnier. Bereits im Achtelfinale hies der Gegner Melonin Noumonvi. Der französische Ex-Weltmeister zählte in Istanbul zum engen Favoritenkreis, war aber beim 0:2 gegen den VfKler letztlich chancenlos. Im Viertelfinale gewann Denis dann 2:1 gegen den für Tschechien startenden Artur Omarov. Noch ein Sieg für Rio …

Das Halbfinale dann gegen Metehan Basar, der von seinen Landsleuten natürlich frenetisch unterstützt wurde. Denis hatte den Türken zuletzt bei den Europameisterschaften mit 1:0 bezwungen – und jetzt in der Höhle des Löwen ? Denis blieb cool und zeigte sein großes Kämpferherz. Der 2:1 Erfolg war knapp, aber hoch verdient – das Olympiaticket damit perfekt.

Im Finale am Abend hieß der Gegner dann Roberti Kobliashvili aus Georgien. Der Georgier, der sein Halbfinale ebenfalls 2:1 gewonnen hatte, war leicht angeschlagen und verzichtete dann auf den Endkampf – kampfloser Sieger damit Denis Kudla. Der Turniersieg ist indes nur eine Randnotiz an einer überragenden Erfolgsstory. Denis Kudla hat das Olympia-Ticket !!!

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto