Ein Fünkchen Hoffnung bleibt

Am Samstag Abend der Schock gegen Mainz, Sonntag der Pflichtsieg gegen den KAV Mansfelder Land – und dann die Kunde  vom Luckenwalder Sieg in Mömbris. Die Chancen, dass der VfK sein erstes Saisonziel – den Einzug in die Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft – noch erreicht stehen nicht gut. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Weil die RWG Mömbris Königshofen am Nachmittag zuhause gegen Luckenwalde unterlag, können die VfKler das gesteckte Ziel sogar aus eigener Kraft erreichen. Am kommenden Samstag kommt es in der Wilfried Dietrich Halle zum „Endkampf“ VfK (7:9 Punkte) gegen Mömbris (8:8 Punkte).

Die VfKler zeigten nach der mehr als bitteren Heimniederlage gegen Mainz am Samstag gegen den KAV Mansfelder Land Moral und mobilisierten gegen das Tabellenschlusslicht nochmals alle Kräfte. Weil die Gäste eine Gewichtsklasse nicht besetzen konnten und in einer zweiten mit Übergewicht antraten, war die Bundesligabegegnung bereits beim Wiegen mit 40:0 zugunsten der Scherer/Bayram-Staffel entschieden.

Das Duell auf der Matte gewannen die Gastgeber dann mit 20:9 wobei einmal mehr Weltmeister Frank Chamizo, Junioren-Europameister Denis Kudla und Neuzugang Shmagi Bolkvadze die Glanzlichter setzten.

VFK  Schifferstadt
40
KAV Mansfelder Land
0
Wettkampfstätte Wilfried Dietrich Halle, Am Sportzentrum, 67105 Schifferstadt
Kampfrichter: Torsten Baumgartner
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 Marvin Scherer Bence Juhasz 2:0 PS 6:2 06:00
Freistil 61 Levan Metreveli 4:0 KL 0:0 00:00
Gr.-röm. 66A Shmagi Bolkvadze Marcus Breitschuh 4:0 ÜG 12:0 02:21
Freistil 66B Frank Chamizo Marques Mario Koch 4:0 17:2 03:00
Gr.-röm. 75A Peter Sevciuc Seiran Simonyan 1:0 PS 3:2 06:00
Freistil 75B Miroslav Kirov Magomedmurad Gadzhiev 0:1 PS 0:2 06:00
Gr.-röm. 86A Denis Kudla Vladimir Stankic 3:0 PS 13:0 06:00
Freistil 86B Rahman Bayran Patryk Dublinowski 0:4 TÜ 1:16 02:30
Gr.-röm. 98 Etka Sever Rolf Linke 2:0 PS 3:0 06:00
Freistil 130 Ralf Böhringer Erik Thiele 0:4 TÜ 0:16 03:56

 

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto