Ende gut – alles gut

Der VfK hat seine erste Bundesligasaison mit einem 21:13 Heimsieg gegen den SV Triberg beendet. Wenn ein Aufsteiger die Klasse souverän hält, am Ende gar an den Endrundenplätzen schnuppert, dann ist das mehr als respektabel !

„Wir haben allen Grund zu feiern“ strahlte Trainer Markus Scherer nach dem gelungenen Saisonabschluss. Dass der SV Triberg, als Tabellendritter bereits für die Endrunde qualifiziert, nicht mit der letzten Konsequenz und Motivation nach Schifferstadt gekommen war, tat der guten Stimmung in der Wilfried Dietrich Halle keinen Abbruch.

Es waren die VfKler die an diesem vierten Advent die Glanzlichter zündeten. So feierte Marvin Scherer durch ein überzeugendes 5:0 gegen den finnischen Meister Fatos Durmishi ebenso ein glänzendes Saisonfinale, wie anschließend Mamuka Kordzaia, der den 20 Kilogramm schwereren Rumänen Rares Chintoan mit 4:3 auspunktete.

Der VfK hat glänzende Perspektiven. Denis Kudla und Etka Sever sind gerade mal 18 Jahre, das Gros der Mannschaft ist Anfang 20, Marvin Scherer zählt mit seinen 25 Jahren schon zu den Oldies. Und – dem Vernehmen nach bleibt die Staffel zusammen.

Da darf man sich jetzt schon auf die kommende Runde freuen !!!

 

Heimmannschaft
Gastmannschaft
VfK Schifferstadt   21 SV Triberg  13
Wettkampfstätte  Wilfried Dietrich Halle,  Schifferstadt
Kampfrichter: Antonio Silvestri
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 55 Marvin SCHERER Fatos DURMISHI 3:0 PS 5:0 06:00
Freistil 60 Anatoli BURUIAN Marin FILIP 3:1 PS 12:2 06:00
Gr.-röm. 66A Wladimir BERENHARDT Aurelian LECIU 1:3 PS 2:10 06:00
Freistil 66B Stefan IVANOV Mihail SAVA 0:4 TÜ 4:15 05:31
Gr.-röm. 74A Daniel  RUTKOWSKI Anisim TALAMBAT 2:1 PS 8:4 06:00
Freistil 74B Miroslav KIROV Marius WEISS 4:0 11:0 01:16
Gr.-röm. 84A Denis KUDLA Jan  ROTTER 2:0 PS 2:0 06:00
Freistil 84B Taymuraz FRIEV Michael KAUFMEHL 4:0 ÜG 6:0 00:31
Gr.-röm. 96 Etka  SEVER Andreas FIX 0:3 PS 0:10 06:00
Freistil 120 Mamuka KOROZAIA Rares Daniel CHINTOAN 2:1 PS 4:3 06:00

 Die Abschlusstabelle:

Platz Mannschaft Anz.K. Plus : Minus Differenz   + : ?
1 SV G Weingarten 14 315 : 163 152   26 : 2 a
2 ASV Nendingen 14 327 : 157 170   26 : 2  
3 SV Triberg 14 237 : 221 16   16 : 12 b
4 TuS Adelhausen 14 267 : 215 52   16 : 12  
5 VfK Schifferstadt 14 230 : 239 -9   12 : 16  
6 KSV Aalen 05 14 212 : 267 -55   10 : 18  
7 KSV Schriesheim 14 185 : 297 -112   6 : 22  
8 SV W. Burghausen 14 140 : 354 -214   0 : 28  

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto