Entscheidung fällt erst im letzten Kampf

VfKler verpassen Überraschung knapp

Unsere Mannschaft hat gestern Abend beim Tabellenvierten SV Triberg hauchdünn verloren und nach einem packendem Kampf eine 13:16 Niederlage quittieren müssen.

Zum Abschluss der Vorrunde lässt sich nun auch ein erstes Zwischenfazit ziehen:
Die Staffel um unser Trainerduo Markus Scherer und Erol Bayram ringt eine sehr starke erste Bundesligasaison, für die Teilnahme an der Endrunde – für die sich die ersten vier Teams qualifizieren – wird es für den tapferen Aufsteiger aber noch nicht reichen.

„Wir können fünf bis sechs Kämpfe gewinnen, müssen dazu hoffen, dass unsere Verlierer nicht zu deutlich verlieren“ sah Trainer Markus Scherer im Vorfeld die Erfolgsformel für den Überraschungscoup in Triberg.
Nach drei Kämpfen ging diese Erfolgsformel auch noch auf: Startkämpfer Anatoli Buruian schaffte den erhofften Sieg gegen den starken Fatos Durmishi und Etka Sever (gegen den Ex-VfKler Andreas Fix) und Marvin Scherer (gegen den moldavischen Meister Viktor Ciobanu hielten ihre zu erwartende Niederlagen in Grenzen.
Den ersten Dämpfer für die VfKler gab es in Kampf Nummer vier, als Mamuka Korozaia gegen den türkischen Ex-Meister Genan Gör knapp mit 3:1 Punkten unterlag. Der erste Schlüsselkampf war verloren.

Nach Siegen von Denis Kudla, Taymuraz Friev und Miro Kirov hies es vor dem abschließenden Weltergewichtsduell zwischen Florian Neumaier und Arkadiusz Kulynycz 14:13 für die Gastgeber. Noch war der erhoffte Auswärtssieg machbar.
Es entwickelte sich en packender Kampf auf Augenhöhe, den am Ende der amtierende Deutsche Meister im Dreß der Triberger hauchdünn mit 1:0 gewann – die Entscheidung.

Heimmannschaft
Gastmannschaft
SV Triberg       16 VfK Schifferstadt       13
Wettkampfstätte   Sporthalle , Schulstr. 7, 78098 Triberg
Kampfrichter:  Helmut Steininger
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Freistil 55 Fatos DURMISHI Anatoli BURUIAN 0:2 PS 0:3 06:00
Gr.-röm. 60 Victor CIOBANU Marvin SCHERER 2:0 PS 4:0 06:00
Freistil 66A Mihail SAVA Stefan IVANOV 2:1 PS 7:4 06:00
Gr.-röm. 66B Aleksan Mikaelyan Wladimir BERENHARDT 4:0 15:3 03:14
Freistil 74A Anisim TALAMBAT Miroslav KIROV 1:2 PS 2:6 06:00
Gr.-röm. 74B Florian NEUMAIER Arkadiusz KULYNYCZ 2:0 PS 1:0 06:00
Freistil 84A Michael KAUFMEHL Taymuraz FRIEV 1:3 PS 2:8 06:00
Gr.-röm. 84B Kai ROTTER Denis KUDLA 0:4 DQ 0:10 04:52
Freistil 96 Kenan GÖR Mamuka KOROZAIA 2:1 PS 3:1 06:00
Gr.-röm. 120 Andreas FIX Etka  SEVER 2:0 PS 3:0 06:00
Platz Mannschaft Anz.K. Plus : Minus Differenz   + : ?
1 ASV Nendingen 7 164 : 79 85   14 : 0  
2 SV G Weingarten 7 158 : 88 70   12 : 2  
3 TuS Adelhausen 7 133 : 99 34   8 : 6  
4 SV Triberg 7 120 : 107 13   8 : 6  
5 KSV Aalen 05 6 94 : 114 -20   6 : 6  
6 VfK Schifferstadt 7 109 : 122 -13   4 : 10  
7 KSV Schriesheim 7 85 : 162 -77   2 : 12  
8 SV W. Burghausen 6 58 : 150 -92   0 : 12  

 

 

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto