Heimserie starten

Noch vier Kampftage – dann ist die erste Bundesligasaison des VfK 07 schon wieder Geschichte,

Im Saisonschlusspurt wollen die Schützlinge um das Trainerduo Markus Scherer und Erol Bayram  nun eine kleine Heimserie starten. Drei der vier ausstehenden Kämpfe finden in der heimigen Wilfried Dietrich Halle statt. Und alle drei wollen die VfKler gewinnen.

Zum Auftakt kommt am Samstag (Kampfbeginn 19.30 Uhr) die Mannschaft von Wacker Burghausen nach Schifferstadt. Vor einigen Wochen gelang dem VfK gegen die Bayern der erste Saisonsieg, nun soll gegen das noch punkt- und sieglose Tabellenschlusslicht ein Heimsieg her.

Keine Frage, gegen Burghausen gehen die Vfkler als Favorit auf die Matte. Ein Selbstläufer wird der Kampf indes sicher nicht. Trainer Scherer warnt „Burghausen hat zuletzt gute Leistungen gezeigt, meist nur knapp verloren“. Die Gäste, die in der kommenden Saison in der zweiten Liga antreten werden, wollen sich mit Anstand aus der Ringer-Eliteklasse verabschieden.

„Es stehen einige interessante Begegnungen auf dem Programm“ erklärt Trainer Markus Scherer.  So steht Denis Kudla ein Duell mit dem noch ungeschlagenen Mykola Daragan, der zuletzt Konstantin Schneider mit 12:0 besiegen konnte,  bevor.   Mit Nikolay Kurtev besetzt ein  weiterer Weltklasseathlet  bei Burghausen das Freistil-Weltergewicht (74 kg).

„Wir werden sicher viele attraktive Kämpfe sehen“ sieht Coach Scherer die Ringsportfreunde auf ihre Kosten kommen.

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto