Deutliche Niederlage im Derby gegen Mainz

Sie hatten auf ein knappes Ergebnis gehofft, insgeheim sogar von einem Überraschungscoup geträumt – am Ende war die Ernüchterung groß. Nach dem klaren 8:20 gegen den ASV Mainz 88 ist das Erreichen des Viertelfinales für den VfK Schifferstadt in weite Ferne gerückt.

„Mainz hat eine bärenstarke Mannschaft, die um den Titel mitringen kann – das hat man heute gesehen“ erklärte Trainer Markus Scherer nach der Machtdemonstration des Meisters aus dem Jahre 2013.
Die VfKler wehrten sich vor gut 1.000 Zuschauern in der Wilfried Dietrich Halle tapfer, gewannen auch vier der zehn Einzelduelle. Am Ende wogen aber vier 0:4 Niederlagen zu schwer.

„Unsere Verlierer haben fast nichts mitgenommen“ sah denn auch Markus Scherer den Schlüssel für das klare Mannschaftsergebnis.

Die VfKler hatten die fünfte Ausländerposition mit Peter Sevciuc (75 kg griechisch-römisch) anstatt mit Anatoli Buruian (57 kg Freistil) besetzt, doch auch diese taktische Variante brachte nicht den erhofften Erfolg, da Sevciuc im letzten Kampf des Abends nach einem 0:2 zur Pause noch komplett einbrach und vorzeitig mit 0: 15 unterlag.

Auf VfK Seite holte lediglich Frank Chamizo die erhoffte volle Punktzahl für das Mannschaftsergebnis. Taymuraz Fiev und Daniel Cataraga gegen den Ex-VfKler Wladimir Behrenhardt schafften „nur“ knappe Punktsiege. Schwerstarbeit hatte auch Denis Kudla zu verrichten, der erst in der Schlussminute zu zwei Wertungen gegen Pascal Eisele kam.

Die leisen Hoffnungen auf einen Erfolg von Miro Kirov gegen seinen bulgarischen Landsmann Kiril Terziev erfüllten sich indes nicht. Beim 1:9 gab der VfKler sogar drei Mannschaftspunkte ab.

Heimmannschaft
Gastmannschaft

VFK 07 Schifferstadt
8

ASV Mainz 88
20

Wettkampfstätte Wilfried Dietrich Halle, Am Sportzentrum, 67105 Schifferstadt
Kampfrichter: Uwe Manz
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Freistil 57 Vladislav Wagner Mihran Jaburyan 0:4 TÜ 1:17 02:38
Gr.-röm. 61 Marvin Scherer Ilir Sefai 0:4 SS 0:12 04:18
Freistil 66A Frank Chamizo George Bucur 4:0 17:2 06:00
Gr.-röm. 66B Daniel Cataraga Wladimir Berenhardt 1:0 PS 5:4 06:00
Freistil 75A Miroslav Kirov Kiril Terziev 0:3 PS 1:9 06:00
Gr.-röm. 75B Peter Sevciuc Balint Korpasi 0:4 TÜ 0:15 04:46
Freistil 86A Taymuraz Friev Konstantin Völk 1:0 PS 9:7 06:00
Gr.-röm. 86B Denis Kudla Pascal Eisele 2:0 PS 3:0 06:00
Freistil 98 Aydin Selimoglu David Bichinashvili 0:4 TÜ 0:15 05:28
Gr.-röm. 130 Ralf Böhringer Ismail Güzel 0:1 PS 1:2 06:00

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto