Miro wird EM-Fünfter, Shmagi holt Bronze

Bei den Europameisterschaften im lettischen Riga geht es in die letzten Tage.

Gestern holte VfK-As Miroslav Kirov in der Gewichtsklasse bis 74 Kilogramm den fünften Platz in der Freistilkonkurrenz. Inzwischen gehen die griechisch-römisch Spezialisten auf die Matte. Chancen auf Bronze hat derweil Shmagi Bolkvadze. Der Georgier, der in seiner ersten Saison im VfK-Dress gleich zum Publikumsliebling avancierte, gewann seinen Auftaktkampf gegen einen Schweden mit 4:1 Punkten, schlug im Achtelfinale den Kroaten Janocic vorzeitig und verlor dann im Viertelfinale gegen den Russen Albiev mit 4:8. Da der Russe ins Finale kam, konnte der VfKler aber wieder ins Turniergeschehen eingreifen. Erster Gegner ist der Franzose Malkhasian. Nach einem deutlichen 9:2 Erfolg traf Shmagi, am gestrigen Abend im kleinen Finale auf den Letten Nikita Masjuks. Mit einem 6:4 Punktsieg sicherte sich der VfKler Rang drei und damit die Bronzemedaille.

Am letzten Kampftag (Sonntag) geht dann Denis Kudla in der Gewichtsklasse bis 85 Kilogramm auf die Matte.

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto