Schriesheim kommt mit breiter Brust

Nach dem Herzschlagfinale gegen Aalen steht dem VfK ein weiteres ganz enges Gefecht bevor. Wenn die Schützlinge um das Trainerduo Markus Scherer und Erol Bayram am kommenden Samstag den KSV Schriesheim erwarten, steht erneut ein Kampf auf Augenhöhe auf dem Programm (Kampfbeginn: Samstag, 19.30 Uhr, Wilfried Dietrich Halle),

„Da wird wieder jeder einzelne Punkt entscheiden“ erwartet Trainer Erol Bayram erneut ein Fotofinish.
Schriesheim wird mit breiter Brust in Schifferstadt antreten, konnte man doch am vergangenen Wochenende gegen Vizemeister Weingarten beim 11:11 einen Punkt ergattern. „Das sagt alles über deren Stärke. Schriesheim ist in der Rückrunde höher einzuschätzen“ erklärt Erol Bayram. Bereits zum Rückrundenauftakt bei der knappen Niederlage gegen Aalen wusste Schriesheim zu überzeugen, gegen Weingarten folgte dann der Paukenschlag.

Bei den VfKlern hängt vieles davon ab, ob der nach wie vor angeschlagene Frank Chamizo wie gegen Aalen wieder auf die Matte gehen kann und ob Schwergewichtler Johannes Kessel endlich sein Saisondebut im VfK-Dress feiern kann.

Verständlich, dass sich die VfK-Trainer vor dem richtungsweisenden Derby nicht in die Karten schauen lassen wollen.
Die Stunde der Wahrheit schlägt am Samstag um 18.45 Uhr – auf der Waage.

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto