VfK 07 Jugend bringt 6 Titel mit nach Schifferstadt

Ashampoo_Snap_2014.02.17_09h13m06s_001_Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im griechisch-römischen Stil

Bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im griechisch-römischen Stil in Bingen Büdesheim gingen 119 Teilnehmer aus 14 Vereinen an den Start.

Krankheitsbedingt konnte die VFK Jugendmannschaft um Trainerin Marleen Gottschling und Franz Blumenstiel nur 15 Sportler statt geplanten 21 nach Büdesheim schicken.

Am Ende landete die VFK 07 Jugend in der Mannschaftswertung mit 63 Punkten auf Platz 4, hinter der WKG Untere Nahe (92), RE Büdesheim (75) und dem ASV Mainz 88 (64).

Aaron Köhler (A-Jugend, 54kg) gewann gegen den Speyrer Salomon Schreiber durch technische Überlegenheit und wurde, wie vergangene Woche auch, Rheinland-Pfalz-Meister.

Ramazan Akgün (A-Jugend, 110kg) hatte leider keinen Gegner und wurde Meister.

In der B-Jugend bis 42kg konnte Jan Briegel seine beiden Kämpfe durch technische Überlegenheit gewinnen und revanchierte sich bei seinem Finalgegner aus Mainz für die Niederlage vor einer Woche im freien Stil.

Niclas Lieb (C-Jugend, 30kg) freute sich nach einem klaren Sieg und einer Niederlage über die Silbermedaille.

Ramon Gersák-Pérez (C-Jugend, 33kg) zeigte gute Ansätze, doch durch seine Unerfahrenheit landete er am Ende auf Platz 6.

Julien Zinser ging in der gleichen Gewichtsklasse an den Start. Er konnte alle fünf Kämpfe durch einen Schultersieg gewinnen und stand am Ende ganz oben. Zudem wurde er zum technisch besten Ringer seiner Altersklasse geehrt. Der Trainingsfleiß zahlt sich aus!

Selina Weiß (D-Jugend, 24kg) landete nach drei Niederlagen und einem Sieg auf dem vierten Rang.

Leon Diogo Fernandes Zinser (D-Jugend, 24kg) kämpfte verbissen und gewann alle 4 Kämpfe vorzeitig, womit er auch ganz oben auf dem Siegertreppchen landete und wie sein Cousin Julien wurde auch er in seiner Alterklasse zum technisch besten Ringer ausgezeichnet.

In der Gewichtsklasse bis 27kg ging unser Marc Fischer an den Start, er fand nicht richtig in das Turnier hinein und landete am Ende auf einem 6. Platz.

Vanja Gersák-Pérez (D-Jugend, 30kg) musste sich ihren beiden Teamkollegen Hasan Turhan und Elias Steinle in den Poolkämpfen geschlagen geben, im letzen Kampf kämpfte Vanja sehr verbissen, am Ende hieß es Platz 6 für sie.

Elias Steinle war seinem Gegner im kleinen Finale unterlegen und schaffte es auf einen guten vierten Platz.

Hasan Turhan zeigte was für ein Potenzial in ihm steckt und gewann gegen seinen Finalgegner Luca Ihrlich auf Schulter und konnte sich somit bei seinem zweiten Turnier über seine erste Goldmedaille freuen.

Simon Hauk (D-Jugend, 41kg) freute sich am Ende über die Silbermedaille.

Unser kleiner Eylesa Simsek (E-Jugend, 25kg) kämpfte beherzt und konnte seinen ersten Sieg feiern, er verpasste nur knapp die Silbermedaille, freute sich am Ende doch genauso über Bronze.

Melina Holländer (E-Jugend, 27kg) kämpfte nach 2 Niederlagen und einem Sieg um Bronze, in diesem spannenden Duell stand sie fast 2 Minuten in der Brücke und konnte durch höhere Wertungen am Ende den Kampf für sich entscheiden und gewann somit die Bronzemedaille.

Der Zusammenhalt unserer Jugend und deren Eltern ist einfach vorbildlich.

Marleen Gottschling

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto