Amateure: Spitzenduell in der Wilfried-Dietrich-Halle

Während das DRL-Team am kommenden Wochenende pausiert, steht die Amateurmannschaft des VfK am Samstag, 19.30 Uhr, vor einer echten Mammutaufgabe. Der Tabellenzweite empfängt den noch ungeschlagenen Spitzenreiter Wrestling Tigers Rhein-Nahe zum absoluten Topkampf der Rheinland-Pfalz-Liga in der heimischen Wilfried-Dietrich-Halle.
Bereits die Platzierungen beider Teams versprechen einen durchaus hochklassigen Kampfabend, wenngleich die Gäste dennoch die Favoritenrolle innehaben dürften. Die Tigers haben ihre Ambitionen auf die Meisterschaft bereits im Vorfeld der Runde offen kommuniziert und untermauern diese bisher eindrucksvoll. Sechs Kämpfe, sechs Siege und ein nahezu angsteinflößendes Punkteverhältnis von 184:17 bestätigen die Vormachtstellung des Tabellenführers, dem sich der VfK jedoch keineswegs beugen möchte. “Wir ringen voll auf Sieg“, gibt sich Griechisch-römisch-Trainer Markus Scherer kämpferisch und ist dabei überzeugt von seiner jungen Staffel. “Natürlich müssen die Jungs Schwerstarbeit verrichten, um dem Favoriten ein Bein zu stellen, aber wir haben vollstes Vertrauen und womöglich noch das ein oder andere personelle Ass im Ärmel“, so Scherer, der erneut mit den beiden Top-Athleten Mamuka Kordzaia und Marcel Kasperek planen kann. Diese sollen die Schifferstadter Nachwuchstalente anführen und die Richtung vorgeben.
Nur wenig hilfreich war dahingehend die Generalprobe vergangene Woche, als die KG Pirmasens-Fehrbach in Schifferstadt gastierte. Lediglich vier von neun Athleten brachten die Pirmasenser auf die Matte, was den VfK’lern die Gelegenheit nahm, sich optimal auf das bevorstehende Highlight einzustimmen. Dies geschah nun allerdings in der laufenden Trainingswoche, welche Scherer als besonders einstufte. “Die Anspannung ist spürbar, die gesamte Mannschaft freut sich auf das Aufeinandertreffen und dementsprechend trainieren die Jungs auch“, fiebert der Coach dem Spitzenduell entgegen.

Hauptsponsoren:

Union Bau Lotto