Amateure verlieren Top-Duell

Einen für Rheinland-Pfalz-Liga-Verhältnisse überaus hochkarätigen Kampf sahen knapp 200 Zuschauer am vergangenen Samstag in der Schifferstadter Wilfried-Dietrich-Halle. Der Tabellenführer Wrestling Tigers Rhein-Nahe gastierte in der deutschen Ringerhauptstadt und setzte sich in einem hart umkämpften Duell letztlich mit 16:12 durch. Die Überraschung des Tages wurde allerdings nicht auf der Matte geboten, sondern bereits im Vorfeld. Der ehemalige Publikumsliebling und Hero der Massen Shmagi Bolkvadze kehrte nach fast dreijähriger Abstinenz zurück und feierte ein erfolgreiches Comeback. Der Leichtgewichtler trat allerdings in der Gewichtsklasse bis 80 kg an und holte entsprechend auch „nur“ zwei Zähler für seine Farben. Mamuka Kordzaia und Marcel Kasperek holten in den oberen Gewichtsklassen hingegen die volle Punktzahl, während die junge Nachwuchsriege um Rafael Fast, Kevin Mankov, Samuel Remle und Robert Kaiser den favorisierten Wrestling Tigers nicht standhalten konnten. Niclas Lieb schnupperte bei seiner 4:5-Niederlage immerhin an einem Sieg, der Christian Hermann zum Abschluss des Kampfabends in eindrucksvoller Art und Weise gelingen sollte. Dies reichte allerdings nicht mehr, um den Tabellenführer zu bezwingen. Dennoch zog Griechisch-römisch-Trainer Markus Scherer ein positives Fazit. „Gerade für unsere zahlreichen jungen Athleten war der heutige Kampf sehr wichtig und wird diese in ihrem Lernprozess auch weiterbringen“ ist sich Scherer sicher.

Hauptsponsoren:

Union Bau Lotto