Erfolgreicher Einstieg ins neue Jahr für VfK-Mädels

Bereits am 9. Januar ging es für die „Damenmannschaft“ des VfK 07 Schifferstadt ins benachbarte Saarland zu den 24. internationalen Ladies Open.
Insgesamt 157 Sportlerinnen aus Deutschland, Frankreich, Niederlande und der Schweiz kämpften in drei Altersklassen um den obersten Podiumsplatz.

Juliana Rothweiler (21kg) kämpfte wie ein Löwe und konnte am Ende alle drei Kämpfe für sich entscheiden und sicherte sich somit den 1. Platz.

Aleyna Rothweiler (24kg) präsentierte sich bei ihrem allerersten Turnier sehr stark und landete nach fünf Kämpfen auf dem 3. Platz.
In der gleichen Gewichtsklasse ging Maja Leydecker an den Start. Sie konnte bei diesem Turnier ihren ersten Kampf gewinnen und wurde fünfte.

Auch für Joana Rothweiler (29kg) war es das erste Turnier. Sie kämpfte sich mit einer starken Leistung bis ins kleine Finale vor. Dort unterlag sie ihrer erfahrenen Gegnerin und freute sich am Ende über einen guten 4. Platz.

Tabea Remle (31kg) hatte es sehr schwer in ihrer Gewichtsklasse. Doch sie gab nicht auf und kämpfte bis zum Schluss und  landete auf Rang vier.

Für Celina Zinser (35kg) war es seit einem Jahr wieder der erste Wettkampf. Sie rang taktisch sehr klug und kämpfte jede Situation beherzt und energisch aus. Nach drei Schultersiegen in der Vorrunde konnte sie auch im Finale ihre Gegnerin schultern und stand somit ganz oben auf dem Treppchen.
Vanja Gersak-Perez startete in der gleichen Gewichtsklasse im anderen Pool. Nach einem Sieg und einer unnötigen Niederlage kämpfte sie im kleinen Finale um Platz drei. Hier ließ sie sich von ihrer Gegnerin überraschen und verlor auf Schulter, trotzdem ein beachtlicher 4. Platz.

Arina Wiens (43kg) hatte es bei ihrem ersten Wettkampf als jüngste in ihrer Alterklasse mit teilweise vier Jahre älteren Mädchen zu tun. Sie konnte ihre ersten Erfahrungen sammeln und später war sie in einem Freundschaftskampf sogar siegreich.

Eva Sauer (58kg) machte mit ihrer Gegnerin kurzen Prozess und gewann die Goldmedaille.

Marleen Gottschling und Marina Görisch (69kg) machten am Ende des Tages das Finale unter sich aus. Bei dem Marleen Gottschling die Nase vorn behielt. Somit freuten sich die Mannschaftskolleginnen über Platz 1 und 2.

Kathrin Hartlaub (75kg) verlor ihren Kampf gegen die Nationalmannschaftsringerin Anna Schell und landete auf dem zweiten Platz.

Insgesamt konnte die geballte Frauenpower des VfK’s die Mannschaftswertung unter den 47 teilnehmenden Vereinen für sich entscheiden und zeigte, dass auch der weibliche Nachwuchs von Schifferstadt auf dem Vormarsch ist.

Damenmannschaft des VfK07 bei der 24. Internationalen Ladies Open im Saarland

Damenmannschaft des VfK07 bei der 24. Internationalen Ladies Open im Saarland

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto