Rheinland-Pfalz Meisterschaften 2016

Insgesamt 268 Teilnehmer aus 17 Vereinen nahmen bei den diesjährigen Rheinland-Pfalz Meisterschaften im freien und griechisch-römischen Stil teil.
Für den VfK 07 Schifferstadt gingen bei beiden Meisterschaften 34 Nachwuchstalente auf die Matte.

RLP Meisterschaften 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

Einzelergebnisse:
Lara John (E-Jugend, 19kg) sicherte sich in beiden Stilarten den 2. Platz. Dabei bewies sie, dass auch die ganz kleinen bereits in der Lage sind große Leistung zu erbringen.
Juliana Rothweiler (E-Jugend, 21kg) musste insgesamt zehn Kämpfe bestreiten und legte ihre männlichen Gegner in allen Kämpfen auf die Schultern. Dadurch gewann sie nicht nur zweimal die Goldmedaille sondern wurde auch zur technisch besten Ringerin in ihrer Altersklasse ausgezeichnet.
Maja Leydecker (E-Jugend, 23kg) zeigte eine kleine Leistungssteigerung und landete auf Rang 6.
Jakob May (E-Jugend, 25kg) kämpfte bei seinem zweiten Turnier wie ein Löwe und machte es den zwei Jahre älteren Gegnern nicht leicht. Zum Ende des Tages hatte er um einiges mehr Erfahrung gesammelt und einen guten 7. Platz erzielt.
Aleyna Rothweiler (E-Jugend, 25kg) kämpfte sich unter den Jungs bis ins kleine Finale, dass sie am Ende durch eine Unachtsamkeit verlor und freute sich dennoch über einen guten 4. Platz.
Luis John (D-Jugend, 28kg) konnte fünf seiner acht Duelle für sich entscheiden und zeigte sich als jüngerer Jahrgang beachtlich gegen seine älteren Gegner. Einmal einen 3, und 4. Platz konnte er mit nach Hause nehmen.
Joel Fischer (D-Jugend, 31kg) hatte es nicht leicht mit seinen Gegnern, doch er gab nicht auf und kämpfte bis zum Schluss. Am Ende hieß es zweimal Platz 6.
Daniel Hermann (D-Jugend, 31kg) beherrschte seine Gegner allesamt und gewann alle Duelle vorzeitig. Zur Goldmedaille gab es die Auszeichnung zum technisch besten Ringer seiner Altersklasse dazu.
Keymi Rothweiler (D-Jugend, 43kg) war für seine Gegner einfach zu stark und sicherte sich zweimal Gold.
Leon Diogo Fernandes Zinser (C-Jugend, 29kg) deklassierte seine Gegner in allen Kämpfen ohne Punktverlust und stand somit zweimal ganz oben auf dem Treppchen.
Marc Fischer (D-Jugend, 32kg) zeigte in beiden Stilarten gute Leistungen. Mit einem 4. und einem 5. Platz kann er sehr zufrieden sein.
Vanja Gersak-Perez (C-Jugend, 35kg) konnte aufgrund von Krankheit leider nur im gr.röm. teilnehmen. Hier setzte sie das Gelernte sehr gut um. Aufgrund einer kleinen Unachtsamkeit verlor sie das Finale denkbar knapp und freute sich trotzdem über die Silbermedaille.
Kevin Mankov (C-Jugend, 47kg) gewann bei seinem ersten Turnier seinen ersten Kampf und auch den Titel.
Berat-Hasan Köse (C-Jugend, 63kg) brachte zweimal Gold nach Hause, doch leider stellte sich ihm kein Gegner.
Niclas Lieb (B-Jugend, 34kg) qualifizierte sich durch den Turniersieg für die Deutschen Meisterschaften im März.
Julien Zinser (B-Jugend, 38kg) beherrschte seine Kontrahenten in beiden Stilarten und gewann verdient die Goldmedaille.
Ramon Gersak-Perez (B-Jugend, 42kg) sah man die fleißigen Trainingsstunden an. Er gewann in beiden Stilarten den Titel.
Samuel Remle (B-Jugend, 46kg) hatte es mit einigen Brocken zu tun. Doch Samuel kämpfte bis zum Schluss und besiegte im Kampf um Platz 5 seinen Gegner auf Schultern.
Christian Hermann (B-Jugend, 50kg) lieferte sich ein packendes Duell mit seinem Dauerkontrahenten. Leider musste er sich aufgrund einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters geschlagen geben und landete auf einem guten 2. Platz.
Horst Lehr (A-Jugend, 50kg) gewann alle seine Kämpfe souverän und glänzte durch schnelle Aktionen. Am Ende stand auch er ganz oben auf dem Treppchen und wurde zusätzlich als technisch bester Ringer ausgezeichnet.
Jan Briegel (A-Jugend, 58kg) hatte es in diesem starken Teilnehmerfeld nicht leicht. Durch einen Sieg im kleinen Finale gewann er die Bronzemedaille.
Aytug Yilmaz (A-Jugend, 63kg) besiegte alle seine Gegner auf Schultern und sicherte sich die Goldmedaille.
Marc Lammert (A-Jugend, 85kg) freute sich nach einem Sieg und einer Niederlage über einen zweiten Platz.
Jonas Telschow (A-Jugend, 85kg) wirkte noch etwas verunsichert bei seinem zweiten Wettkampf. Doch er kämpfte mit seinen Gegnern mit und gewann am Ende Bronze.

Insgesamt sind die Trainer sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Sprösslinge, denn diese zeigten erneut, dass beim VfK eine gute Jugendarbeit geleistet wird.

 RLP Meistershcaften 2016

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto