VfK-Amateure holen Punkt im Derby

Die Amateure des VfK konnten sich im ersten Heimkampf der noch jungen Rhein-Pfalz-Liga über den ersten Punktgewinn freuen und trennten sich im Derby gegen den ASV Ludwigshafen 13:13. Die VfK’ler mussten im Vorfeld erneut auf Stammringer Joschka Baum, Ramazan Akgün sowie Samuel Remle verzichten, aber konnten immerhin wieder auf Siegringer Ali Mohammadi zurückgreifen. Marc Lammert, Ramon Gersak-Perez sowie besagter Ali Mohammadi konnten ihre Kämpfe jeweils technisch überlegen gestalten, während Christian Hermann nach zunächst deutlicher 6:0-Führung in der Schlussminute noch eine Viererwertung des Gegners hinnehmen musste, aber das Duell soeben noch siegreich ins Ziel brachte. Nasar Shaheen war in seinem Duell hingegen ebenso chancenlos wie auch Jochen Remle, der sich erneut in den Dienst der Mannschaft stellte und den ausfallenden Ramazan Akgün vertrat. Eine äußerst packende Auseinandersetzung lieferten sich Niclas Lieb und Farzad Sawari, der den jungen Schifferstadter letztlich hauchdünn mit 10:9-Punkten bezwang. Leider konnten die VfK’ler das Loch der freien 57kg-Klasse nicht kompensieren und müssen somit auf dem gewonnen Punkt aufbauen. Kommende Samstag, 19.30 Uhr, gastiert das VfK-Team beim AC Thaleischweiler und nimmt den ersten Saisonsieg ins Visier.

 

Ali Mohammadi dreht ASV-Athlet David Yordanov

 

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto