VfKler dürfen wieder vom Halbfinale träumen

Erfolgreiches Wochenende für die Bundesligastaffel des VfK Schifferstadt. nach dem vorläufigen 11:9 Erfolg in Ispringen – Denis Kudla muss noch einen Nachholkampf gegen Konstantin Schneider bestreiten – gewannen die Schützlinge des Trainerduos Markus Scherer und Erol Bayram das Derby gegen den KSV Köllerbach mit 14:11 Punkten.

„Jetzt sind wir im Soll und dürfen wieder auf das Halbfinale hoffen“ erklärte Trainer Markus Scherer nach dem Mattenkrimi. 1:7 lagen seine Schützlinge schon zurück, ehe Weltmeister Frank Chamizo mit einer Galavorstellung gegen den Weltklasseringer Vladimir Dubov für den 5:7 Halbzeitstand sorgte. Nach dem hart erkämpften 1:0 von Denis Kudla gegen den Defensivkünstler Jan Fischer und dem überzeugenden 10:0 von Shmagi Bolkvadze gegen Alexandar Kostadinov, stellten die beiden Schlusskämpfer Miro Kirov und der erst 20jährige Ungar Zoltan Levai die Weichen auf Sieg.

„In dieser Liga kann fast Jeder Jeden schlagen – und wir sind gut dabei“ verweist Markus Scherer auf die Tabellenkonstellation in der eingleisigen Ringer-Bundesliga.

VFK 07 Schifferstadt  (Verein)
14
KSV Köllerbach  (Verein)
11
Wettkampfstätte Wilfried Dietrich Halle, Schifferstadt
Kampfrichter: Uwe Steuler
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Freistil 57 Levan Metreveli Andrei Dukov 1:0 PS 3:1 06:00
Gr.-röm. 61 Marvin Scherer Etienne Kinsinger 0:2 PS 0:7 06:00
Freistil 66A Frank Chamizo Vladimir Dubov 4:0 15:0 04:45
Gr.-röm. 66B Shmagi Bolkvadze Aleksandar Kostadinov 3:0 PS 10:0 06:00
Freistil 75A Miroslav Kirov Andrij Shyyka 2:0 PS 7:1 06:00
Gr.-röm. 75B Zoltan Levai Timo Badusch 3:0 PS 9:0 06:00
Freistil 86A Patryk Dublinowski Dauren Kurugliev 0:4 AS 0:8 03:00
Gr.-röm. 86B Denis Kudla Jan Fischer 1:0 PS 1:0 06:00
Freistil 98 Oldrik Wagner Gennadij Cudinovic 0:3 PS 0:8 06:00
Gr.-röm. 130 Etka Sever Heiki Nabi 0:2 PS 0:5 06:00

Premium-Sponsoren:

Thuega AVIA Sparkasse Volksbank Lotto